Das Erfolgsjournal: Was das ist und was es dir bringt

Dort oben siehst du ein Foto meines Erfolgsjournals, das bereits komplett gefüllt ist. Ich habe bereits ein neues Erfolgsjournal angefangen. 

 

Was ist nun ein Erfolgsjournal? Es handelt sich um ein ganz normales Notizbuch, in das du jeden Abend deine Erfolge des Tages hinein schreibst. Wie groß dieses Büchlein ist und welche Farbe es hat, das ist natürlich völlig deiner eigenen Entscheidung überlassen. Hier kommt es viel mehr auf die inneren Werte, nämlich den textlichen Inhalt, an. 

 

Am besten suchst du dir abends einen festen Platz in der Wohnung und auch eine halbwegs feste Zeit, zu der du dein Erfolgsjournal schreibst. Dann wird es schnell zu einer wohltuenden Gewohnheit. Ich habe z.B. eine schöne Relaxliege im Wohnzimmer. Da leg ich mich abends nach dem Zähneputzen drauf, nehme mein Erfolgsjournal zur Hand und fange an, nachzudenken. Was ist heute noch mal passiert? Wie war mein Tagesablauf? Was ist mir besonders hängen geblieben? Als erstes ist das Erfolgsjournal also eine hevorragende Möglichkeit, sein Gedächtnis - zumindest das Kurzzeitgedächtnis - zu trainieren. 

 

Im Gegensatz zu einem Tagebuch, wo man sich auch schon mal Frust und Trauer von der Seele schreibt, beinhaltet ein Erfolgsjournal aber ausschließlich positive und erfolgreiche Ereignisse des Tages. Was hast du heute gut gemacht? Was hätte nicht jeder so hinbekommen? Wo warst du besonders fleißig, aufmerksam, diszipliniert, kreativ, nett und freundlich zu Mitmenschen? Wer das Erfolgsjournal gewissenhaft führt, dem wird schnell bewusst, wie viele Dinge wir eigentlich gut machen. Respekt- und liebevoll mit Mitmenschen umzugehen, seinen Beruf gewissenhaft und gut auszuführen, eine tolle Leistung beim Sport erbracht zu haben, einfach das beste gegeben zu haben, das ist alles andere als selbstverständlich und verdient Anerkennung. Und mit einem Erfolgsjournal gibst du dir sozusagen diese Anerkennung selbst. Du führst dir vor Augen, was du alles gut gemacht hast.

 

Wenn du es aufschreibst, verstärkt es diese Wirkung noch sehr viel stärker. Handschriftlich aufgeschriebenes kann eine magische Wirkung auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung entfalten. Und aufgeschriebene Wörter sagen auch immer die Wahrheit. Menschen geben mündlich schon mal viele Unwahrheiten von sich, wenn der Tag lang ist. Doch wenn man gezwungen ist,  Dinge schriftlich beim Namen zu nennen, dann sollte man die Wahrheit aufschreiben. Ansonsten wird das schlechte Gewissen auf Dauer unerträglich. 

 

Achtung: Nehme dieses Erfolgsjournal schon in gewisser Weise ernst und schreibe keine Banalitäten dort hinein. "Ich habe heute erfolgreich Pipi gemacht", "Ich habe es geschafft, mich eigenständig anzuziehen" oder "Ich habe heute 20 Bier getrunken, worauf ich stolz bin", nun ja.... das mag für manche Menschen traurigerweise vielleicht wirklich ein "Erfolg" sein, aber du solltest dir schon etwas sinnvollere Ziele stecken, oder? 

 

Die Vorteile eines Erfolgsjournals sind auf Dauer riesig: 

  • Du baust systematisch dein Selbstbewusstsein auf
  • Du hast einen tollen, positiven, energiegebenden Tagesrückblick
  • Du kannst besser einschlafen, denn du entlastest deine Seele und schließt mit dem Erfolgsjournal den Tag versöhnlich ab. 
  • Du achtest tagsüber unbewusst sehr viel stärker darauf, was du gut machst. Schließlich willst du doch abends etwas schönes ins Erfolgsjournal schreiben können, oder? ;-)
  • Du "erziehst" dein Gehirn in gewisser Art und Weise. Denn von Natur aus achtet das Gehirn mehr auf negative Ereignisse und Probleme. Durch das Erfolgsjournal merkt das Gehirn sozusagen: Hoppla, mit rumjammern und vielen negativen Gedanken komme ich ja nicht mehr weit, denn mein "Herrchen" oder "Frauchen" will schließlich heute Abend wieder möglichst viele tolle Erfolge in dieses Buch schreiben. Du weißt ja seit meinem letzten Blog: Where Attention goes, energy flows (hier kannst du ihn lesen). Wenn du Erfolgen und Glücksmomenten eine starke Aufmerksamkeit zukommen lässt, dann "sucht" dein Gehirn auch deutlich mehr danach. Die Energie fließt dorthin, und dadurch erzielst du leichter Erfolge.

Das sind die Hauptvorteile, die mir auf Anhieb einfallen. Durch das Erfolgsjournal wächst dein Selbstbewusstsein, dein Mut, dein Selbstwertgefühl, deine Persönlichkeit. Und das ist die Grundlage für alles im Leben. Wenn du dir selbst immer wieder deine Erfolge bewusst machst, so wappnest du dich auch für größere Aufgaben.

 

Außerdem schaffst du durch das Journal hervorragende Grundlagen dafür, deinen Wert auch gegenüber anderen Menschen klarzustellen. Moneycoach Bodo Schäfer sprach sogar einmal davon, dass das Erfolgsjournal indirekt dabei helfen kann, das Gehalt zu erhöhen. Ist ja klar, wer sich seiner Erfolge bewusst ist, der kann diese auch z.B. in einer Gehaltsverhandlung vorbringen. Denn man hat ja Buch darüber geführt, schwarz auf weiß. Bodo Schäfer sprach davon, dass man sein Gehalt innerhalb von wenigen Monaten um 20% erhöhen könnte. Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass man mit dem Erfolgsjournal richtig umgeht und in Gesprächen geschickt verhandelt. 

 

Bist du neugierig geworden auf das Erfolgsjournal? Dann fang doch direkt heute Abend an zu schreiben. Oder kaufe dir morgen ein einfaches Ringbuch und mache dies ausschließlich zu deinem Erfolgsjournal. Ich schreibe inzwischen so gerne Erfolgsjournal, dass ich fast ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich es mal alle paar Wochen nicht mache. Dann hole ich es aber auch immer am nächsten Tag direkt nach. 

 

Ich freue mich schon wieder darauf, heute gegen 22 Uhr mein Erfolgsjournal zu schreiben. Inspiration, Entspannung und Persönlichkeitsentwicklung pur. Heute wird auf jeden Fall drin stehen, dass ich einen tollen Blog zum Thema Erfolgsjournal geschrieben und auch unter die Menschen gebracht habe. Denn auch das ist nun mal ein riesiger Erfolg und alles andere als selbstverständlich.

 

Mach dir selbst mal wieder klar, wie viele Dinge du in deinem Leben außergewöhnlich gut machst. Das Erfolgsjournal ist das beste Mittel dafür. Mindestens 5 Erfolge sollten dort jeden Abend drinstehen. Gerne mehr, ich hatte auch schon öfter um die 15. 

 

Viel Erfolg und Spaß auf deiner Reise,

 

Dein Alexander Bitting

Persönlichkeitsentwicklung und Mentalcoaching 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0