Spaß, Talent, Fähigkeiten, Ausstattung, professionelle Umsetzung, Einzigartigkeit: Mit dieser Mischung wirst du immer Erfolg haben!

Erfolg ist kein Zufall, sondern die Folge von bestimmten Voraussetzungen. Der kürzlich stattgefundene Fotowettbewerb "Der schönste Blick aus dem Fenster" des Stadtanzeigers Borken zeigte mir dies mal wieder besonders stark. In diesem Blog möchte ich dir mitgeben, welche Voraussetzungen ich mitgebracht habe und warum dann Erfolg im Leben, zum Beispiel beruflich oder finanziell, mehr oder weniger vorprogrammiert ist. Mein Beispiel des Fotowettbewerbs, der mir immerhin ein Preisgeld von 200 € brachte, kannst du nämlich auf alle anderen Dinge und Tätigkeiten übertragen. 

 

1) Habe viel Spaß und vermeide Krampf und Zwang

 

Sicherlich hast du schon einmal bemerkt, dass Dinge immer besonders gut klappen, die leicht von der Hand gehen. Im Beruf ist das so, bei zwischenmenschlichen Beziehungen oder auch vor allem im Sport. Wenn du einfach Spaß am Spiel hast, gar nicht so sehr an gewinnen oder verlieren denkst, dann bist du in der Regel am erfolgreichsten. Das Leben ist ein Spiel, und genauso solltest du es auch interpretieren. Im Sport zum Beispiel heißt es ja sogar Spiel, nicht Kampf oder Krampf. Der Fotowettbewerb des Stadtanzeigers war auch ein Gewinnspiel. Frage dich deshalb: Was sind die Tätigkeiten, die mir besonders spielerisch leicht von der Hand gehen? Was mache ich wirklich gerne, ohne dass mich jemand zwingt? Wo entwickle ich eine ganz natürliche Spielfreude, die aus mir herauskommt? Wenn du das schaffst, hast du schon mal die Grundlagen für Erfolg. Ich hatte beim Fotografieren des Siegerbildes am Fliegerberg in Borken jederzeit viel Spaß und Kreativität. Ich habe spielerisch überlegt, was ich aus dem Motiv herausholen kann, was ich noch verbessern kann und so weiter.  

 

2) Bringe bestimmte Fähigkeiten und Talente ein

 

Ganz viel Spaß an einer bestimmten Sache bringt nur leider nicht den gewünschten Erfolg, wenn du dafür keinerlei Voraussetzungen wie bestimmte Fähigkeiten mitbringst. Frage dich deshalb: Wo empfinde ich nicht nur Spiel und Spaß, sondern was kann ich auch gut? Wo habe ich bereits bestimmte Fähigkeiten erworben bzw. wo könnte ich diese Fähigkeiten erlernen, wenn ich mich wirklich mal intensiv damit beschäftige? Habe ich auch Spaß daran, diese Fähigkeiten zu erlernen? Denn wenn du hier wiederum nicht den Spaß mitbringst, der ganz natürlich aus dir herauskommt, dann wirst du wohl auch niemals richtig gut in der Sache werden. Ich fotografiere als Redakteur bereits über 8 Jahre und habe somit über die Zeit ein Gespür für gute Fotos und kreative Motive entwickelt. Das kommt dann irgendwann automatisch, wenn du etwas Bestimmtes oft wiederholst und das auch wirklich gerne machst. Und das Schöne an der Fotografie ist ja, dass es keine Vorgaben gibt. Du kannst wirklich alles so fotografieren, wie du gerade Lust und Laune hast und kannst deine Kreativität völlig ausleben. 

3) Habe die entsprechende Ausstattung und setze es professionell um  

 

Die ersten beiden Punkte Spaß und Fähigkeiten waren somit bei mir erfüllt. Hiermit kommen wir allerdings zur nächsten wichtigen Sache. Hätte ich in dieser Situation beim Fotografieren keine gute Kamera gehabt, sondern nur ein günstiges Knipsi-Ding vom Discounter, dann hätte ich meine Fähigkeiten mit Sicherheit nicht so gut einsetzen können. Sorge also bitte dafür, dass es nicht an deiner Ausstattung oder deinem Material scheitert. Das gilt im Berufsleben genauso wie zum Beispiel für Sportler. Ich bin bzw. war viele Jahre Tischtennisspieler. Was hätte ich von der besten Technik und der meisten Erfahrung gehabt, wenn ich einen völlig billigen abgespielten Schläger gespielt hätte, bei dem noch nicht mal die Beläge griffig sind? Ich hätte keinerlei Erfolg haben können. Frage dich also nicht nur, ob du die Fähigkeiten und den Spaß an der Freude mitbringst, sondern auch die Ausstattung hast, um in deinem bestimmten Bereich erfolgreich zu werden! 

Ein weiterer Punkt betrifft die professionelle Umsetzung. Ja, ich habe wiegesagt auch wirklich Spaß daran gehabt, dieses kreative Foto zu schießen. Nur ich habe dies auch mit der nötigen Professionalität und Seriösität verbunden. Ich bin nicht "einfach nur so" dort hingefahren, sondern wollte die Fotos dann wirklich so optimal und so professionell wie möglich erstellen. Im Anschluss an das Fotoshooting am Fliegerberg habe ich die Fotos mit einem einfachen Bildbearbeitungsprogramm dann noch so bearbeitet und beschnitten, dass es wirklich optimal aussah. So habe ich nichts dem Zufall überlassen. Ich habe nicht "einfach nur ein paar Fotos gemacht" und diese dann zum Stadtanzeiger geschickt, verstehst du? Es ist also wichtig, dass du zwar mit Spaß und Leichtigkeit an deine Lieblingsthemen herangehst, aber auch mit der nötigen professionellen Einstellung! 

 

Kleine Anekdote am Rande: Bei diesem speziellen Fotowettbewerb "Der schönste Blick aus dem Fenster" konnte man auf der Homepage des Stadtanzeigers zwischendurch immer alle eingesendeten Fotos einsehen. Es waren viele tolle Fotos dabei, nur weißt du, wo das Problem lag? Gefühlt mindestens die Hälfte der Einsendungen hatten rein gar nichts mit einem Blick aus dem Fenster zu tun! Es war noch nicht mal ansatzweise ein Fenster in der Nähe. Tolle Naturaufnahmen und schöne Bilder von Mensch und Tier, nur leider am Thema vorbei. Das ist eben auch ein Teil der Professionalität: Wenn schon z.B. eine Zeitung ein Thema des Fotowettbewerbs vorgibt, dann halte dich doch an das Motto! Und wenn dir kein entsprechendes Fotomotiv zu dem Thema einfällt, dann mach halt nicht mit! Aber das war halt auch wieder so eine Einstellung, die viele Menschen hatten: Ich schicke einfach mal irgendein Bild ein und hoffe auf einen Gewinn! Das ist Lari-Fari-Mentalität und bringt dir im Leben gar nichts außer Misserfolg! Auch wenn es wiegesagt schöne Fotos sind! 

 

4) Biete ein einzigartiges Alleinstellungsmerkmal

 

Dieser Punkt ist bei so vielen Dingen der absolute Turbo für den Erfolg. Spaß, Fähigkeiten, Ausstattung und Professionalität bringen durchaus viele Menschen in einem bestimmten Bereich mit. Nur was ist die eine Sache, die dich von anderen abhebt? Etwas Einzigartiges, das auffällt! Als mir diese Motividee einfiel, wusste ich genau (oder zumindest zu 99,9%), dass niemand Anderes dieses Motividee haben kann. So bescheuert (im positiven Sinne!) kann doch sonst niemand sein, habe ich mir gedacht! Und so war es dann auch. Diese Idee war also mit der entsprechenden Umsetzung bereits die halbe Miete für einen Erfolg.

 

Ich kann dir gar nicht genau erklären, wie mir solche Ideen kommen. Eine "Out-Of-The-Box-Querdenkerei" kann man nicht einfach per Kurs oder Workshop erlernen. Durch entsprechende Berufs- und Lebenserfahrungen (zum Beispiel durch das Fotografieren als Redakteur) fallen dir solche Ideen aber eher ein. 

 

Frage dich einfach: Was wäre jetzt das verrückteste, was ich machen könnte? Was würde wirklich auffallen und absolut einzigartig sein? Was bleibt dem Anderen im Gedächtnis hängen? Wichtig: Meist fallen dir diese äußerst kreativen Ideen nur ein, wenn du auch wirklich etwas Ruhe um dich hast. Mir fiel die Idee mit dem Mini-Fensterchen bei einem Spaziergang mit meiner Verlobten Caro rund um den Coesfelder Heidesee ein. Ich dachte: "Mmh, wäre doch irgendwie cool, jetzt hier ein richtiges Fenster dabei zu haben und durch dieses Fenster die Natur zu fotografieren. Es stand ja bei dem Fotowettbewerb nirgendwo, dass es sich um ein normales Fenster in einem Haus handeln muss!" Die Idee kam mir einfach, warum kann ich nicht genau erklären. Ich weiß nur, dass mich die Idee nicht mehr losließ. 

 

Als ich dann aber die Fotos erstellt hatte und das Ergebnis vor meinen Augen sah, wusste ich genau: Das ist einzigartig. Und vor allem: Da muss man erstmal dreimal hingucken, bevor man versteht, dass das gar kein "richtiges" Fenster auf dem Bild ist, sondern nur eine Miniatur-Version. Diese Einzigartigkeit wird immer zu Erfolg in deinem Leben führen. Denn erfolgreich ist im Leben oft nicht der Mensch oder das Produkt, das irgendwie besser ist, sondern das ANDERS ist. Menschen bleibt immer am meisten das hängen, was anders ist, nicht, was besser ist. Wenn du ein Geschäft betreibst und in irgendeiner Form ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufst, lies dir das gerne noch ein paar mal durch. Sei anders, nicht besser! Natürlich im positiven Sinne anders und natürlich auch immer mit der entsprechenden Qualität und Professionalität. 

 

So, das waren die vier Hauptthemen, die du auf alle Lebensbereiche übertragen kannst. Im Nachhinein (klar, nachher kann man's immer sagen :-) ) war mein Erfolg beim Fotowettbewerb also alles andere als Zufall, sondern quasi strategisch durchgeplant. Ich habe den Erfolg verursacht! Du musst Erfolg verursachen, zugeflogen kommt dir nichts! 

 

Frage dich also bei allen Dingen, die dir wichtig sind, ab sofort, ob du diese vier Voraussetzungen mitbringst. Wenn du das regelmäßig auf einem hohen Niveau schaffst, dann kannst du nur Erfolg haben. Egal ob beruflich, finanziell, zwischenmenschlich, gesundheitlich oder sonst wie!

 

Alles Gute und kreative Grüße, 

 

Dein Alexander Bitting 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0